-Direkt zur Navigation -Direkt zum Seiteninhalt.

 

Friedenstafel

 

Friede – im Zeichen von Kranich und Rose …

 

2009 war der Bruder des Atombombenopfers Sadako, Masahiro Sasaki Gast an der Friedenshauptschule Seitenstetten-Biberbach, 2010 durfte man sich über den Anerkennungspreis der „Europäischen Friedensrose Waldhausen“ freuen, und nunmehr erinnert eine große Friedenstafel aus Glas – geplant von Peter Nefischer, hergestellt und auch finanziert von der Firma Lisec – Schüler/innen, Lehrer/innen und Gäste an die stete Verpflichtung, den Frieden auch im Alltag zu leben.

Im Rahmen einer Feierstunde am 21. Dezember 2010 wurde filmisch das Sadako-Projekt präsentiert, HOL Heidemarie Haidin berichtete eindrucksvoll von ihrem Besuch im Friedenspark von Hiroshima, auch die Friedensrosenverleihung von Waldhausen wurde nochmals gezeigt. Ein Schattenspiel über Plastikmüll regte zum Nachdenken an, „denn nur eine intakte Umwelt ermöglicht langfristig den Frieden!“, betont „Regisseur“ Karl Heinz Vinkov. Als Zeichen für Frieden und Gerechtigkeit wurde von Antonia Ritt auch eine Aktion zum Schulwettbewerb „My Generation“ vorgestellt: „Wir teilen einem Mitschüler oder Lehrer etwas Nettes mit und lernen uns so besser kennen.“

Hofrat Dr. Hans Heinz Lenze, Stiftungsvorstand der Firma Lisec, zeigte sich tief beeindruckt und hob den hohen Wert der Friedenserziehung hervor. Nach bewegenden Dankesworten von Direktorin Herta Leitner klang der Vormittag mit dem Schul-Friedenslied aus.

zurück